Bachelorstufe

Allgemeine Informationen zur Bachelorstufe

Die Bachelorstufe bezeichnet die erste Studienstufe im Schweizer Hochschulsystem. Sie umfasst Studienleistungen im Umfang von 180 ECTS Credits. Bei einem Vollzeitstudium mit 30 ECTS Credits pro Semester dauert ein Bachelorstudium drei Jahre.

Die Zulassung zum Bachelorstudium setzt i.d.R. ein eidgenössisch anerkanntes Maturitätszeugnis oder einen gleichwertigen ausländischen Ausweis voraus. Zulassungsbeschränkungen existieren (nur) für das Studium der Human-, Zahn- und Veterinärmedizin sowie der Chiropraktischen Medizin (Numerus Clausus).

Die Bachelorstufe ist auf die Vermittlung einer grundlegenden wissenschaftlichen Bildung und eines methodischen wissenschaftlichen Denkens ausgerichtet. Der Bachelorabschluss befähigt zum Weiterstudium auf Masterstufe oder zum vorübergehenden oder definitiven Übertritt in wissenschaftlich orientierte Berufsfelder. Er dient zudem als sogenanntes „Mobilitätsscharnier“ für einen Wechsel des Studienorts oder der Studienrichtung.

Assessmentstufe

Das Bachelorstudium kann eine speziell ausgewiesene und eigenständige Studieneingangsphase beinhalten. An der UZH wird diese i.d.R. als „Assessmentstufe“ bezeichnet. Studieneingangsphasen dienen der Abklärung der Studieneignung im Sinne einer Passung zwischen dem gewählten Studienprogramm und den Fähigkeiten und Interessen der einzelnen Studierenden. Vermittelt und beurteilt werden insbesondere die fachlichen und methodischen Grundkenntnisse und -kompetenzen, welche für das weitere Studium von grundlegender Bedeutung sind.

Allfällige Assessmentstufen werden an der UZH im Rahmen des ersten Studienjahres durchgeführt. Sie umfassen i.d.R. 60 ECTS Credits; in Studiengängen mit Hauptfach/Nebenfach-Struktur ist der Umfang entsprechend kleiner. Die Durchführung etwaiger Assessmentprüfungen, die Möglichkeiten zur Absolvierung von Studienleistungen auf der nachfolgenden Stufe sowie alle weiteren Detailregelungen sind in den entsprechenden Rahmenverordnungen und/oder Studienordnungen definiert.

Studienrichtungen

Jedes an einer Schweizer Universität angebotene Bachelorstudienprogramm ab 60 ECTS Credits ist mindestens einer Studienrichtung zugeordnet. Die Studienrichtungen gruppieren inhaltlich verwandte Bachelorstudienprogramme – unabhängig deren konkreter Benennung und Ausgestaltung. Sie sind in einer verbindlichen Liste festgehalten, welche von Swissuniversities publiziert und bei Bedarf aktualisiert wird.

Die Studienrichtungen dienen als Hilfsmittel für die Zulassung zum Masterstudium. Inhaberinnen und Inhaber eines Bachelordiploms einer Schweizer Universität werden zum universitären Masterstudium in der entsprechenden (d.h. gleichen) Studienrichtung ohne zusätzliche Bedingungen zugelassen. Für jedes Masterstudienprogramm (mit Ausnahme der Spezialisierten Masterprogramme) ist festgelegt, aus welchen Studienrichtungen die direkte Zulassung ohne Bedingungen möglich ist.