Genehmigungsphase

Prozessbeschrieb

Nach der Vorbereitungsphase folgt die Genehmigungsphase mit folgenden Schritten:

  • Fakultät: Die Fakultätsversammlung erlässt die Studienordnung unter Vorbehalt der Genehmigung durch die Erweiterte Universitätsleitung.
  • Abteilung Studienangebotsentwicklung: Entgegennahme der vorbehaltlich erlassenen Studienordnung, der Protokolle aus dem Studiendekan/-innen-Gespräch sowie des Antrags an die Erweiterte Universitätsleitung um Genehmigung der Studienordnung (perspektivisch über Axioma).
  • Universitätsleitung: Die Universitätsleitung nimmt die Studienordnung zur Kenntnis und leitet sie an die Erweiterte Universitätsleitung weiter. 
  • Erweiterte Universitätsleitung: Schliesslich obliegt der Erweiterten Universitätsleitung die formale Genehmigung der Studienordnung.
  • Fakultät: Die Publikation der Studienordnung erfolgt auf der Webseite der Fakultät. 

Zuständigkeiten

  • Die Dokumenteneignerin und Antragsstellerin während des gesamten Prozesses ist die Fakultät. 
  • Der Process owner in der Genehmigungsphase ist die Abteilung Studienangebots-entwicklung, welche mittels der Verwaltungssoftware Axioma die Einhaltung des Prozesses sicherstellt sowie im Falle von Änderungsvorschlägen durch die Erweiterte Universitätsleitung die Studienordnung an die zuständige Fakultät zurückverweist. 
  • Für die Genehmigung der Studienordnung ist die Erweiterte Universitätsleitung verantwortlich.

Zeitplanung

Die Mindestdauer für die Genehmigung der Studienordnung ist durch den internen Gremienweg der Fakultät sowie die Sitzungstermine der Universitätsleitung und der Erweiterten Universitätsleitung vorgegeben. Im Idealfall wird die neue bzw. geänderte Studienordnung vor oder mit Bewerbungsbeginn auf das folgende Semester publiziert.