Über uns

Die Fachstelle Studienangebotsentwicklung ist aus der "Fachstelle Studienreformen" hervorgegangen. Diese wurde im akademischen Jahr 2001/02 als Projektorganisation zur Koordination und Begleitung der Umsetzung der Bologna-Reformen an der UZH gegründet. Nach Abschluss des Bologna-Einführungsprojekts wurde die Fachstelle zu einer eigenständigen Organisationseinheit verstetigt.

Die Fachstelle Studienangebotsentwicklung berät und unterstützt die universitären Leitungsgremien in Fragen der Studienstrukturentwicklung, begleitet die Erarbeitung von studienrechtlichen Verordnungen, führt im Auftrag der Universitätsleitung strategische Entwicklungsprojekte durch und betreut zentrale Instrumente der Qualitätsentwicklung im Bereich Studium und Lehre.